A Companion to Wolves

Bildgelesen EN: A Companion to Wolves (Iskryne World 1)by Sarah Monette and Elizabeth Bear. Also dieses Buch hat mich sehr überrascht, wahrscheinlich da es von eine Quelle kommt, von der ich so ein Buch nicht erwartet hätte. Man nimmt „Games of Throns“, lässt die Throns weg, behalte nur John Schnee, die Wölfe, die Nachtwache und was hinter der Mauer liegt, dazu einen guten Teil „Der letzte Krieger“, eine Prise Beowulf, einen ganzen Haufen Trolle, ein paar Pseudoelfen-Zwerge (!). Einen guten Schuss m/m und Namen, die sich wahrscheinlich nur ein Hardcore Highfantasykenner merken kann. Und voilà – Bildhat man ein außergewöhnliches Buch, für dessen Geschichte George R.R. Martin wahrscheinlich 5 opulente Bände gebraucht hätte. Auf jeden Fall konnte ich nach einigen Seiten nicht mehr aufhören und bin dankbar, dass es nur ein TB mit 300 Seiten war, sonst würde ich heute noch immer lesen. Der Hauptprotagonist ist sehr liebenswert, die Wölfe sind wirklich super, die Männer sind, wie es sich gehört – stark, arrogant, loyal bis zum Ende – so wie ich es liebe. Wie schon gesagt, haben die Autorinnen alles zusammen gemischt, was ihnen eingefallen ist und raus gekommen ist ein sehr komplexes Buch, das ich bis auf die Schwierigkeiten mit den Namen, regelrecht verschlungen habe. Nur gut, dass es eine Trilogie ist, Band 2 ist schon bestellt…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s