Butch & Marissa (BDB 4) von J.R. Ward (Ausgabe 2016)

9783453317710_cover

Als Liebhaber der originalen 2 Buch Version (Fan der Aufmachung, nicht die Zweiteilung), muss ich gestehen,  dass mir diese neue Version sehr gut gefällt. Ein dickes Buch, so wie es sich für die Story gehört und ein deutschsprachiger Leser muss nicht mehr ein ½ Jahr oder länger auf die Fortsetzung warten, sondern kann gleich voll in die Welt der BDB eintauchen. Wahrscheinlich wird diese Reihe die X-te Version der BDB, die in meinem Regal steht (NEIN ich bin nicht besessen!) Als alter (!) BDB-Fan kenne ich die Story zwar schon, aber Band 4 ist doch einige Zeit her und es hat mir viel Freude gemacht, das Buch wieder einmal zu lesen.
Butch war und ist immer noch einer meiner Lieblinge (ok, da gibt es einige in der BDB-Welt), und mit Marissa habe ich mich im Laufe der Zeit auch angefreundet, wobei es schon ein wenig gedauert hat. Am Anfang konnte ich nicht verstehen, was Butch an ihr fand, sie war nur eine schöne Hülle, erst mit der Zeit kommt die ganze Story hinter der damals bleichen Marissa auf, ihre Beziehung zu Whrat und ihr (unglückliches) Leben als Aristokratin.
Wie in JRs Büchern üblich, gibt es natürlich die Storys neben der Story, und diese Storys sind beim Reread umso präsenter, da beim Erst lesen (!) natürlich die Liebesgeschichte von Butch und Marissa im Vordergrund stand – ach der arme John!
Es gefällt mir, wie sturköpfig Butch sein Ziel (Marissa) verfolgt und wie sie sich, trotz ihrer Unerfahrenheit und Selbstunterschätzung, auf Butch einlässt und die Schmähungen (Whrat + Havers) überwindet. Ihren Bruder würde ich am liebsten eigenhändig %&!“§. Butch ist ja (am Anfang) ein Mensch… und damit ist schon genug gespoilert… Wer mit Band 1 angefangen hat (und das sollte man auf jeden Fall), braucht keine Inhaltsangaben. Die BDB von JR Ward müssen selber gelesen werden.
Dieses Buch hat ein Happy End, aber es ist wahrlich kein Ende, die Geschichte von Butch und Marissa geht auch in den folgenden Bänden weiter – sie entwickeln sich weiter, wachsen an Konflikten und Schicksalsschlägen und wir werden sie noch lange begleiten.

Wer die Serie noch nicht kennt/besitzt hat mit diesen Gesamtausgaben das Glückslos gezogen, da die Teilung der Originalbücher für mich immer unverständlich bleiben wird. Wer schon alle anderen 26 (!) Bände besitzen, muss eben Platz schaffen im Bücherregal, denn diese Version ist edel und macht sich äußerst gut in der Sammlung.

Vielen Dank an Random House für das Rezensionsexemplar

Black Dagger
Butch & Marissa
J.R. Ward
Roman
Erscheinungstermin: 09. Mai 2016
Heyne Verlag
700 Seiten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s