Ice Hockey und noch mehr Ice Hockey – Point Shot Serie und To Love a Wildcat Serie by V.L. Locey

poontshot wp.jpgFrüher (früher – als die Russen gegen die Tschechen spielten, da ging die Post ab) habe ich gerne Eishockey geschaut. Und da ich sportbasierende Bücher mag habe, bin ich auf die Hockey-Bücher von V.L. Locey gekommen und habe sie verschlungen und zwar alle, die ich in die Finger kriegen konnte, die To Love a Wildcat Serie (f/m), die Point Shot Serie (m/m) und noch einige Stand-Alone. Eigentlich mag ich Bücher in Ichform nicht so gerne, eigentlich, aber wenn mir die Schreibweise gefällt, kann ich sehr großzügig darüber hinwegsehen.
Zuerst habe ich die To Love a Wildcat (f/m) Serie gelesen und fand sie richtig gut, aber Victor Kalinski (Point Shot) war’s dann für mich. Das eine „weibliche“ Autorin es schafft, so einen ungehobelten, sarkastischen, unbequemen, aggressiven Charakter in Ichform zu schreiben, ist einfach genial. Ich liebe Vic… dieser wird für sein exorbitantes Benehmen aus der NHL in die Unterliga verbannt. Aber anstatt sein Benehmen zu überdenken, macht er einfach so weiter wie gewohnt, was ihm trotz seines großen Talents keine Freunde einbringt und seiner Karriere nicht förderlich ist. Im 2. Buch läuft Vic’s Leben einigermaßen in geregelten Bahnen und seine Position im Team ist stabil, fürs Erste. Seine Beziehung zu Dan vertieft sich – wobei dieser aber nicht geoutet ist. Aber typisch für Vic: eine betrunkener One-night Stand, während einem Streit mit Dan, endet in einer Vaterschaftsklage. Natürlich ist das seine Beziehung zu Daniel nicht gerade förderlich. Vic muss seinen Starrkopf und seinen Stolz überwinden, will er Dan zurückgewinnen. Viel passiert in einem Jahr passiert. Er erwärmt sich zusehends für das Leben in Cayuga, großen Anteil daran hat natürlich Dan Arou, der Victor scheinbar etwas zu zähmen vermag, und sogar aus einigen Teamkollegen sind echte Freunde geworden, auch seiner Vaterschaft steht er nicht mehr so abgeneigt gegenüber. Dann wird Daniel von einem homophoben Teamkollegen geoutet und emotional sehr verletzt – das erfordert Rache und Vic kann auf seine neuen Freunde zählen. Ein einschneidendes Ereignis zeichnet Vic jedoch am Ende einen Weg vor, den er sich so nicht vorgestellt hatte.

Point Shot (2015 – 2016)
1 Two Man Advantage
2 Game Misconduct
3 Full Strengh

To Love a Wildcat (2014 -2016)
1 Pink Puck & Power Plays
2 A Most unlikely Countess
3 O Captain! My Captain
4 Reality Check
5 Language of Love
6 Final Shifts
6.5 Roster Addition (Novella)

Stand-Alone
Long Change
Shutdown Pair

… und jetzt warte ich ungeduldig bis zum 6. April 2017 auf Snap Shot (Cayuga Cougars 1) – Mario’s (Point Shot) Geschichte… der Typ ist cool – und erst seine Freundin!

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s