King Arthur: Legend of the Sword (2017)

arthur3.jpg
Das war nach längerem wieder ein richtig guter Film. Ein toller Held, ein schöner Bösewicht, eine Zauberin, viel Magie, tolle (modern angehauchte) Kostüme (an den Strickmützen fehlten nur die Markenlabels….) UND eine gute Story. Die Artus Sage VOR der Sage, also ein Prequel. Arthus ist hier noch kein König, sondern ein Krimineller  (ok, ein „guter“ Krimineller!), der Excalibur aus dem Stein zieht und damit sein Schicksal findet.

Bei Bill musste ich mehrmals hinschauen, glaubte ich doch „Littlefinger“ Baelish aus GoT zu erkennen, aber hier ist er ein Netter, also, kann er es sein, ja, Aidan Gillen kann scheinbar auch anders.
Charlie Hunnam war überirdisch, so ein schöner Mensch. Wegen ihm hab ich mir ja schon die ganze SoA (Sons of Anarchy) Serie reingezogen (der Hintern war es wert), und Jude Law (den ich eigentlich nicht mag) war so was von ein eleganter Oberfiesling. Eric Bana als Uther ist zwar etwas gealtert, hat aber nichts an Attraktivität verloren. Überhaupt war die Cast sehr ansprechend. Sogar Àstrid Bergès-Frisbey (die Zauberin) hatte was. Und das alle über David Beckham schimpfen, so eine kleine Rolle – lasst ihn doch mitspielen.
Schön (auch im Sinne des Wortes) fand ich Kathie McGrath in der Rolle der Elsa, sie überlebt hier zwar nicht lange, aber sie spielte ja in der Serie Merlin Morgan le Fay, die Halbschwester von Arthur, sie musste sich also richtig zu Hause gefühlt haben in Camelot.

Am Ende des Films war ich neugierig auf Lancelot, aber der kam nicht… 😦

Guy Ritchie mag gefallen oder auch nicht, hier hat er funktioniert, mir gefallen seine Zeitlupen (kennen wir doch aus Sherlock Holmes) und auch sein rasanter Schnitt. Der Sound war mega… sehr passend, episch und laut – toll.

Der Film hatte ja offensichtlich eine recht lange Vorlaufzeit, da war mal Kit Harington als Arthur im Gespräch (nix da, der ist Jon Snow!) oder Colin Farrell (ihhhh) und dazu noch Gary Oldman als Merlin, nein nein, oder mit Henry Cavill (ich bitte euch – der ist Superman) oder Jai Courtney hätte der Film nicht funktioniert, Ende der Diskussion!

Scheinbar soll, wenn der Film ein finanzieller Erfolg wird (was ich schon hoffe), Warner Bros. mehrere Fortsetzungen (6) – also eine Art Ritter der Tafelrunde-Filmunsiversum planen. So lange Charlie mitspielt werde ich dabei sein *ggg* und vielleicht krieg ich dann noch meinen Lancelot!

Fazit: Wer LoR, GoT und all das Fantastische mag, wird einen tollen Kinoabend verbringen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s