The Chosen (Black Dagger Brotherhood 15) by J.R. Ward (2017)

29863848Hat jetzt einige Zeit gedauert, bis ich mich zu dieser Rezension bewegen konnte.
Was soll ich sagen:  Das Buch war zuerst extrem fesselnd, dann wurde es aber zusehends anstrengend und das Lesen hat länger gedauert als üblich. Das Buch war für mich psychisch sehr fordernd, Mrs. Wards Sprache wird immer, wie soll ich es ausdrücken: anrüchiger, anstößiger, ordinärer, vulgärer. Ich lese fast keine Himmelblassblau Bücher, bin daher einiges gewöhnt, aber dieser letzte BDB Band hat es in sich, OK, es sind die Brüder, aber so ein tiefes sprachliches Niveau hatten die vorherigen 14 Bände nicht. Für mich war es teilweise ein Grund, das Buch auf die Seite zu legen. UND ist mir nicht gelungen hier einen schönen Text zu schreiben, sonder habe mich etwas angepasst:

  • Xcor wurde mit jeder Seite ein bisschen verweichlichter
  • Wrath ist zwar souverän wie immer, hatte aber auch einige schwache Momente
  • Layla hat es auf der Sympathieskala etwas weiter nach oben geschafft, hat aber als trainierte Eros etwas sehr geschwächelt
  • Qhuinn ist unter jeder S&%3 (siehe weiter unten) und
  • Vishous kann sich gleich dazu gesellen
    … ich dachte diese Shellan Sache ist in Stein gemeißelt… was soll das, sein Wunsch zu betrügen erschütterte meine Grundfeste und meine Liebe zu V. Er war immer meine Held, aber was er jetzt veranstaltet … no way!
  • Throe ist eine einzige Enttäuschung (und Davina WTF!)
  • Und Tohr… seit wann benehmen sich die Brüder so gegenüber Frauen….das geht doch gar nicht, das kann seine Akzeptanz von Xcor am Ende auch nicht mehr wett machen
  • Xcor und Qhuinn HEA WTF
  • Zurück zu Qhuinn: Warum muss Layla nach der verf$%& Aktion von Qhuinn im Kinderzimmer gehen, Wrath hätte Qhuinn in hohem Bogen rauswerfen sollen, was für ein Ar%&$$“§. Alle meine Sympathien für Q sind erst Mal flöten gegangen. Auch sein Verhalten gegenüber Blay – unentschuldbar
  • Die einzige wirklich lustige Szene waren die Leggings von Lessiter und das war’s dann schon
  • Und dann die vielen Subplots: Trez, Throe, Assail usw. ABER kein Murhder, keine Rhun, kein Luchas, kein Saxton, kein Butch, kein John *ggg*

Und dann der Obergau:  5 Seiten, 5 fu$%&king letzte Seiten:
Happy End für Xcor und Layla, Verbrüderung von Xcor und Qhuinn, alle sind happy, Qhuinn und Layla, Qhuinn und Blay, Layla und Blay. „Komm Xcor halt mal meine Kinder, sind sie nicht nett und warum zieht ihr nicht bei uns ein, wie haben ja soooo viel Platz.“ Wrath ist glücklich, Tohr ist glücklich, die BoB ziehen bei den BDB ein, nach nur einer Schlacht sind wir alle Brüder. V ist immer noch abgefuckt, aber sonst sind wir alle eitle Wonne Sonnenschein… usw. usw. und das alles auf 5 Buchseiten!?!

Jetzt ist vielleicht klar, warum das Lesen so lange gedauert hat und diese Review noch länger… bin sehr, sehr zwiegespalten. BDB ist eine wirklich gute Serie, aber dieses Buch hat weh getan, jeder Einzelne hat so gegen seine eigentlichen Charaktere gehandelt, dass es auffällig war. Leute die ich mochte, mag ich nicht mehr und auch sonst mag ich nicht mehr viel und das tut mir echt leid. Habe gedacht, DAS kann mit den BDB nicht passieren, aber jetzt bin ich klüger.
Denn eigentlich bin ich sehr anfällig für das sogenannten „Fan falling“ also alles zu mögen, was ein bestimmter (Lieblings-) Autor schreibt, aber nicht mal als wirklich harter BDB Fan der Ersten Stunde, kann ich hier ein Auge zudrücken.

Ich gehe dann mal weinen!

Aber als unverbesserlicher Optimist freue ich mich unterschwellig auf Assail, den ach so armen Drug Kingpin!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s